Der Amazon Fire TV Stick 4K unterstützt die Miracast-Bildschirmspiegelung per Update

Der Amazon Fire TV Stick 4K ist ein recht erschwinglicher Streaming-Dongle von Amazon, der angeschlossenen Geräten 4K-Videofunktionen bietet. Sie können auch Alexa-Sprachbefehle verwenden, und der Fire TV Stick 4K unterstützt auch HDR10 + -, Dolby Vision- und Dolby Atmos-Soundtracks. Das Endpaket ist also eine überraschend gut ausgestattete Hardware und eine lohnende Investition. Jetzt macht Amazon dies zu einer noch besseren Investition, indem es ein Software-Update herausbringt, das die Miracast-Bildschirmspiegelung unterstützt.

Wie von AFTVNews berichtet, wurde das neue Fire OS 6.2.6.3-Softwareupdate, das auf dem Gerät verfügbar ist, zur Unterstützung der Bildschirmspiegelung durch den Miracast-Standard hinzugefügt. Auf diese Weise können Verbraucher mit kompatiblen Telefonen, Tablets und Computern den Bildschirm ihres Geräts drahtlos auf den Fire TV Stick 4K spiegeln.

Die Unterstützung der Bildschirmspiegelung war bei früheren Fire TV-Modellen wie Fire TV Stick 2 und Fire TV 2 verfügbar, die Funktion wurde jedoch eingestellt, als Fire OS 6 eintraf. Dieses neue Update ist das erste Mal, dass die Bildschirmspiegelung auf moderner Fire TV-Hardware und Fire OS 6 verfügbar ist.

Sie können die Bildschirmspiegelung auf Fire TV-Hardware aktivieren, indem Sie die Home-Taste auf der Fernbedienung gedrückt halten, um das Kontextmenü aufzurufen. Alternativ können Sie auch zu Settings> Display & Sounds> Enable Screen Mirroring navigieren. Das Gerät, das die Spiegelung durchführt, muss auch den Miracast-Standard unterstützen, der heutzutage leider nicht mehr so ​​weit verbreitet ist. Wenn Sie jedoch über kompatible Hardware verfügen, ist dies zumindest jetzt möglich.


Quelle: AFTVNews