HMD Global wird seine Nokia-Handys der ersten Generation noch ein weiteres Jahr lang unterstützen

Bereits im Februar 2017 gab HMD Global den Wiedereintritt der Marke Nokia mit der internationalen Einführung der Smartphones Nokia 3, Nokia 5 und Nokia 6 bekannt. Diesem folgten das Nokia 8 im August 2017 und das Nokia 2 im Oktober 2017. Die Führungskräfte von HMD Global erwähnten in einem Interview, dass OEM-Skins auf Android nicht so sind, wie sie sein sollten, und dass die Kunden es verdienen, die neuesten zu haben Sicherheitspatches von Google, sobald sie verfügbar sind. Nokia-Handys wurden außerdem zwei wichtige Updates und zwei Jahre regelmäßige Sicherheitsupdates zugesagt. Im Großen und Ganzen hat HMD Global das Versprechen eingelöst und zeitnahe Patches und Android-Versions-Upgrades für die gesamte Nokia-Produktpalette bereitgestellt. Jetzt kündigt das Unternehmen an, dieses Versprechen zu übertreffen, indem es ein zusätzliches Jahr an Sicherheitspatches bereitstellt.

Das Nokia 8, das Nokia 6, das Nokia 5 und das Nokia 3 erhalten bis zum Ende des dritten Jahres nach dem Start vierteljährlich Sicherheitspatches. Diese Sicherheitspatches enthalten natürlich auch die Änderungen, die in früheren Patches vorgenommen wurden. Die Umstellung auf einen vierteljährlichen Patch-Release-Zeitplan beginnt von September 2019 bis September 2020 für das Nokia 3 und von Oktober 2019 bis Oktober 2020 für das Nokia 5, das Nokia 6 und das Nokia 8.

Nokia 8 Foren | Nokia 6 Foren | Nokia 5 Foren | Nokia 3-Foren

Leider wird die Unterstützung für Sicherheitspatches für die Nokia 6 Amazon-Version in den USA und Indien im Oktober 2019 eingestellt. Ebenso wird die Unterstützung für Sicherheitspatches für das Low-End-Nokia 2 im November 2019 eingestellt regelmäßig nach Updates für ihre Low-End-Geräte suchen und häufig sogar ihre Update-Versprechen zurückverfolgen; zu Nokias fairem Verdienst hielten sie ihr Wort bis zum Schluss, und das Low-End-Telefon verpasst nur das zusätzliche neue Versprechen.

Leider sind Nokia Smartphones nicht perfekt. Mario schätzte die Idee eines Nokia-Flaggschiffs mit solider Hardware und konsistenten Android-Updates im Jahr 2017, war jedoch der Meinung, dass diese Telefone auch Bootloader-Entsperroptionen bieten sollten. Nur bestimmte Nokia-Smartphones können ihren Bootloader offiziell entsperren, andere können auf inoffizielle Weise entsperrt werden. Als pauschale Aussage kann man jedoch den Schluss ziehen, dass HMD Global das Entsperren von Bootloadern nicht als Standardfeature vorsieht, ähnlich wie bei Huawei- und Honor-Smartphones.


Quelle: Nokia Community