Jar of Beans: Ein tragbarer Android-Emulator

Ein Android-Emulator ist natürlich ein unschätzbares Werkzeug für App-Entwickler, mit dem das Testen von Software ohne ein physisches Gerät durchgeführt werden kann. Ein Emulator ist auch eine großartige Möglichkeit, eine App vor der Installation auf dem Gerät auszuprobieren, sei es aus Sicherheitsgründen oder wenn das Gerät gerade nicht zur Hand ist.

In Bezug auf die Verfügbarkeit stehen eine Reihe von Android-Emulatoren kostenlos zum Download zur Verfügung. Google stellt einen im Rahmen seines Android SDK zur Verfügung. Es gibt ein weiteres frei verfügbares Softwarepaket, mit dem Sie Android-Apps und -Spiele nativ auf einem Windows-PC oder Mac ausführen können. Während der Nutzung dieser Software begann Forum Member unrealmanu, sie nicht zu mögen und beschloss, einen eigenen Android-Emulator zu entwickeln. Und so wurde Jar of Beans geboren.

Jar of Beans läuft, wie der Name schon sagt, mit Android Jelly Bean (derzeit mit 4.1.1). Es unterstützt den Intel Hardware Accelerated Execution Manager (HAXM), der eine Hardwarebeschleunigung für den Emulator bereitstellt, um die Gesamtleistung zu verbessern. Ein Vorteil von Jar of Beans gegenüber anderen Emulatoren ist, dass dieser vollständig portabel ist und keine Installation erfordert. Die Ausführung ist so einfach wie das Ausführen einer ausführbaren Datei.

Jar of Beans bietet eine Reihe von Konfigurationsoptionen. Sie können aus einer Reihe von Auflösungen auswählen, in denen der Emulator ausgeführt werden soll. Dies hat erhebliche Vorteile. Wenn eine Auflösung von 1280 x 768 oder höher ausgewählt wird, wechselt die Android-Oberfläche automatisch in den Tablet-Modus von Android.

Mit einer Schaltfläche können Sie auf Ihrem Computer gespeicherte APK-Dateien sowie Schaltflächen zur Lautstärkeregelung installieren, da offensichtlich keine physischen Hardwarelautstärketasten vorhanden sind. Der Emulator enthält auch eine ADB-Schnittstelle, über die Sie eine direkte Verbindung zum emulierten Android-System herstellen können.

Die neueste Beta-Version hat eine Reihe von neuen praktischen Funktionen hinzugefügt. Unterstützung für mehrere Benutzer wurde hinzugefügt, sodass jeder Benutzer seine eigenen benutzerdefinierten Einstellungen speichern kann. Die Möglichkeit, eine virtuelle SD-Karte zu erstellen, wurde ebenfalls hinzugefügt. So können Sie eine SD-Karte jeder gewünschten Größe erstellen, die dann im Emulator als Standard-SD-Karte angezeigt wird.

Für kommende Versionen sind eine Reihe von Funktionen geplant. Unrealmanu hofft, Tastaturunterstützung für die vollständige Texteingabe über die Computertastatur einbauen zu können. Eine Auswahl an Skins und zusätzlichen Auflösungen steht ebenfalls auf der To-Do-Liste.

Wenn Sie mit dem Emulator eine Probefahrt machen möchten, lesen Sie den Softwarethread.